Gesundheit mittels Lichtstrahlen messen

FinanzNachrichten.de, 29.03.2007 11:38:00

pressetext.de: Lichtstrahlen machen Gesundheit messbar – Mevitec GmbH präsentiert Weltneuheit

Landshut (pts/29.03.2007/10:30) – Laboruntersuchungen sind ein wichtiges Hilfsmittel in der Medizin. Sie dienen sowohl der Krankheitsdiagnose, als auch der Therapiekontrolle. Je genauer, je schneller und je preiswerter die Analysen durchgeführt werden können, umso größer ist der Nutzen für Arzt und Patient. Ein neues, innovatives Analyseverfahren ist das Cell Regulation Screening (CRS), das nicht mehr auf Blut, Urin oder Speichelproben angewiesen ist. Mediziner und Naturwissenschaftler, die über jahrelange Erfahrung in Molekularbiologie, Biochemie, molekularer Stoffwechseldiagnostik und Regulationsmedizin verfügen, haben dieses System unter der Leitung von Dr. Heinrich in Rostock aus einer Laboranalyse heraus entwickelt und in eine ganz neue Art der Stoffwechselanalytik übertragen. Die Messung erfolgt mittels gebündelter Lichtstrahlen, durch Auflegen der Hand auf die Messstation. Dabei wird innerhalb weniger Sekunden die Eigenstrahlung (Autofluoreszenz) verschiedener Substanzen im Bereich des Zellstoffwechsels gemessen, ausgewertet und über den angeschlossenen Computer grafisch dargestellt. Gemessen wird z.B. ATP (Adenosintriphosphat), das für die Zellenergie wichtig ist.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Durch die Entwicklung von drei verschiedenen Softwareversionen kann das CRS System sowohl in Arztpraxen und Kliniken eingesetzt werden, als auch im Bereich der Prävention, z.B. in Apotheken, Fitnessstudios, Wellnessstudios, in der betrieblichen Gesundheitsvorsorge, der Ernährungsberatung und im (Leistungs-) Sport. Je nach Umfang der gewählten Softwareversion erhält man umfassende, reproduzierbare Aussagen über den Stoffwechsel, wie z.B.

– den Schutz vor Übersäuerung – den Schutz vor oxidativem Stress – den Schutz vor infektiösen Prozessen – die Regulation entzündlicher Prozesse – Zellneubildungs- und abbauprozesse – die Stoffumsatzregulation – die Immunabwehr – die mentale Belastbarkeit und – den Mikronährstoffbedarf

Beim Einsatz in der (Arzt-) Praxis oder der Klinik kann auf diese Weise der Therapieverlauf umfassender verfolgt und ggf. angepasst werden. Für den Arzt ist das eine große Hilfe für die Auswahl therapeutischer und begleitender Maßnahmen. Dem Patienten wiederum hilft es, den Grad seiner Belastungen zu erkennen und den Therapiefortschritt von Anfang an mitverfolgen zu können. In einer Zeit, in der präventive Maßnahmen zunehmend an Bedeutung gewinnen, stellt das CRS System von Mevitec (http://www.mevitec.com) eines der ersten Analysesysteme dar, das – im Gegensatz zur Krankheitsdiagnostik – eine Bewertung des Gesundheitszustandes ermöglicht. Dies ist durch die gezielte Auswahl der analysierten Substanzen möglich, die insbesondere die stärkenden Faktoren der Gesundheit berücksichtigt. Besonders hilfreich ist diese Messung für Menschen mit erhöhter oxidativer Belastung, wie z.B. Raucher, Leistungssportler, Manager und psychisch belastete Menschen sowie Menschen mit einer unausgewogenen Ernährung. Sie erhalten eine konkrete Aussage über die Intensität ihrer oxidativen Belastung bzw. ihrer körperlichen Fähigkeit, schädliche Einflussfaktoren zu kompensieren. In der anschließenden Beratung erhalten sie eine individuelle Empfehlung dazu, wie sie das benötigte Gleichgewicht wieder herstellen können und wann eine erneute Messung zur Überprüfung des Erfolges sinnvoll ist. So wird auch deutlich, wie sich eine gesündere Lebensweise konkret auf die Gesundheit auswirken kann.

Das Design der CRS Messstation hat in diesem Jahr bereits zwei der höchsten Auszeichnungen erhalten: den Internationalen „iF product design award“ und den „red dot Designpreis“. Bernhard Schwanitz von der Firma Imago Design hat das preisgekrönte Design entwickelt und darin Ästhetik, Ergonomie und Funktionen vereint.

Die mevitec GmbH ist ein erfolgreiches Start-up-Unternehmen mit Firmensitz in Landshut. Zusammen mit Partnerfirmen entwickelt, produziert und vertreibt die mevitec GmbH hochwertige, technisch anspruchsvolle und innovative Medizinprodukte für die Gesundheitsvorsorge und die komplementäre Medizin.

Kontaktdaten:

Mevitec GmbH Walter Scheuregger Geschäftsführer Pulverturmstr. 5 D-84028 Landshut Tel +49 (0)871 – 143 67 0 Fax +49(0)871 – 143 67 145 E-Mail info@mevitec.com
Web
http://www.mevitec.com (Ende)

Aussender: pts – Presseinformation (D) Ansprechpartner: Walter Scheuregger Email: info@mevitec.com
Tel.: +49 (0)871 – 143 67 0

[Quelle: http://pressetext.com/pte.mc?pte=070329015] [Fotos: http://www.pressetext.com/show_attach.mc?pte=070329015]

© pressetext Nachrichtenagentur GmbH http://www.pressetext.de – Die inhaltliche Verantwortung für redaktionelle Meldungen (pte) liegt bei pressetext, für Pressemitteilungen (pts) beim jeweiligen Aussender. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Redaktionsservice unter info@pressetext.com oder Tel. +43-1-81140-300.

(END) Dow Jones Newswires

March 29, 2007 04:30 ET (08:30 GMT)

Quelle: Dow Jones News

Teile diesen Beitrag!